Lektionstest

Wortschatz

Verbinden Sie richtig.

Gelenk zwischen Ober- und Unterschenkel  
    Unterseite des Fußes  
      hintere Seite des Oberkörpers  
        Teil des Beines zwischen Hüfte und Knie  
          der hintere Teil des Halses  
            Körperteil, in dem das Gehirn liegt  
              Körperteil, der von der Schulter bis zur Hand reicht  
                • Knie
                • Sohle
                • Rücken
                • Oberschenkel
                • Nacken
                • Kopf
                • Arm

                Grammatik

                Wandeln Sie folgende Aktiv-Sätze in Passivsätze um.

                1. Selbstgemachte Glückwunschkarten kann man zu verschiedenen Anlässen verschicken.
                .

                2. Bei den Bastelnachmittagen soll man die Senioren aktivieren.
                .

                3. Bei einigen Aktivitäten muss man die Bewohner unterstützen.
                .

                4. Zum Basteln kann man auch Naturmaterialien verwenden.
                .

                5. Auch Demenzkranke soll man zum Basteln anregen.
                .

                6. Man muss die Bastelvorlagen an die Feinmotorik der Senioren anpassen.
                .

                Weitere Informationen zur Grammatik finden Sie in der PDF-Datei.

                Wortschatz

                Verbinden Sie die Begriffe richtig.

                großer Raum, wo etwas produziert wird  
                  Zeit, in der schulpflichtige Kinder zu Hause bleiben dürfen  
                    Tag, an dem Berufstätige beschäftigt sind  
                      Gebäude, in dem Getreide gemahlen wird  
                        Unterbrechung der Arbeit zum Essen und zur Erholung  
                          Bereich eines Unternehmens  
                            Ort, wo man beruflich tätig ist   
                              • Fabrikhalle
                              • Ferien
                              • Arbeitstag
                              • Mühle
                              • Mittagspause
                              • Abteilung
                              • Arbeitsstelle

                              Leseverstehen

                              Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die fehlenden Wörter.

                              Pflegebedürftige und ihre Lebensgeschichten

                              In der modernen Pflege werden
                                nicht nur als Patienten mit einer bestimmten Diagnose behandelt, vielmehr sind die Pflegekräfte bemüht, jeden Einzelnen mit seiner Geschichte und
                                  als ein Individuum anzusehen und demnach zu behandeln.
                                  Die
                                    der Lebensgeschichte kann den
                                      nämlich wesentlich erleichtern. Vor allem bei
                                        , bei denen der Verlust der
                                          zu den Symptomen der Erkrankung gehört, können Handlungen und Reaktionen oft nicht richtig verstanden oder gedeutet werden. Die biografischen Kenntnisse dienen dann als Schlüssel zum Verstehen des Patienten. Lässt man sie nämlich in die längst
                                            Zeiten zurückblicken, findet man dort oft Antworten und Gründe für das heutige
                                              .
                                              Zudem gehört der Prozess des „Sich-Erinnerns“ zum
                                                , das zwar nicht zur Heilung führt, jedoch zum
                                                  der kognitiven Fähigkeiten beiträgt.
                                                  • Pflegebedürftige
                                                  • Vergangenheit
                                                  • Kenntnis
                                                  • Pflegealltag
                                                  • Demenzkranken
                                                  • Identität
                                                  • vergangenen
                                                  • Verhalten
                                                  • Gedächtnistraining
                                                  • Erhalt

                                                  Hörverstehen

                                                  Sehen Sie sich das Video an und beantworten Sie die Fragen.

                                                  Was organisiert die Pflegekraft?  


                                                  Wann sollte der Ausflug stattfinden?  


                                                  Wie viele Personen nehmen an der Veranstaltung teil?  


                                                  Wofür entscheidet sich die Pflegekraft?  


                                                  Wie viel kostet der Ausflug pro Person?  


                                                  Project number: 543336-LLP-1-2013-1-DE-KA2-KA2MP - This project has been funded with support from the European Commission. This publication [communication] reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.