Lektionstest

Grammatik

Ergänzen Sie die Sätze mit dem richtigen Modalverb.

Was
    Sie heute zum Mittagessen, Frau Neumüller?

    Frau Pongratz
      noch nicht ohne Begleitung aus dem Haus gehen.

      Der Doktor hat gesagt, Sie
        die Tabletten dreimal am Tag einnehmen.

        Herr Hahn
          den Nachtisch nicht aufessen, er
            keine Äpfel.

            Die Bewohnerin
              den Kuchen nicht essen, hat der Arzt gesagt.

              Der Senior
                nach Norddeutschland fahren, weil er dort aufgewachsen ist.

                Sie
                  nicht ins Bad gehen, weil dort noch eine andere Bewohnerin ist.
                  • möchten
                  • darf
                  • sollen
                  • will
                  • mag
                  • soll
                  • will
                  • können

                  Weitere Informationen zur Grammatik finden Sie in der PDF-Datei.

                  Leseverstehen

                  Lesen Sie den Text. Welche Aussagen sind richtig?

                   

                  Kaffee und Kuchen

                  In Deutschland, sowie in vielen Ländern Europas, werden Kaffee und Kuchen meist nachmittags zwischen zwei und vier serviert. Da man unter der Woche oft beschäftigt ist und wenig Freizeit hat, finden die Kaffeerunden meist am Sonntag statt.

                  In vielen Familien hält sich diese Tradition bis heute noch – am Sonntagnachmittag fährt man zu Besuch zu den Großeltern. Die fleißige Oma hat bereits einen leckeren Kuchen gebacken und der heiße Kaffee steht auf dem festlich dekorierten Tisch. Beim Kuchenessen und Kaffeetrinken werden alle wichtigen und unwichtigen Ereignisse der vergangenen Woche besprochen, politische Diskussionen geführt und die aktuellen Fußballergebnisse analysiert. Wenn Kinder anwesend sind, kann so eine Kaffeerunde schnell zu einem Spielenachmittag werden.

                  Auch im höheren Alter will man auf die gewohnten Nachmittage nicht verzichten, deshalb bieten Seniorenheime für ihre Bewohner regelmäßig Kaffee-und-Kuchen-Nachmittage an. Dabei werden nicht nur Kuchen gegessen und Kaffee getrunken, sondern auch geredet und Gesellschaftsspiele gespielt.

                  WahrFalschFrage
                  In Deutschland trifft man sich zu Kaffee und Kuchen am Spätnachmittag.
                  An Werktagen hat man für Kaffeerunden nur selten Zeit.
                  Die Tradition lebt heute in nur wenigen Familien.
                  Die Familie kommt meistens sonntags zusammen.
                  Bei diesen Treffen wird unter anderem über Politik diskutiert
                  Kinder dürfen zum Kaffee und Kuchen nicht kommen.
                  Seniorenheime organisieren häufig Kaffeerunden.

                  Wortschatz

                  Im Video kommen häufig Komposita (Zusammensetzungen) vor. Bilden Sie neue Wörter.

                  FRÜH
                  SENIOREN
                  SCHWEINE
                  DIABETIKER
                  GEMÜSE
                  QUARK

                  Hörverstehen

                  Sehen Sie sich das Video noch einmal an. Welche Aussagen sind richtig und welche falsch?

                  WahrFalschFrage
                  Frau Neumann möchte von Viktoria eine Schmerztablette.
                  Frau Neumann will nicht einkaufen gehen.
                  Viktoria hat für Frau Neumann Müsli zum Frühstück vorbereitet.
                  Frau Neumann wünscht sich etwas anderes zum Frühstück.
                  Nach schwerem Essen bekommt Frau Neumann Bauchschmerzen.
                  Die Zutaten für das Mittagessen holen sie vom Supermarkt.
                  Frau Neumann isst das vorbereitete Frühstück nicht.

                  Leseverstehen

                  Lesen Sie den Text. Welche Mahlzeiten werden hier beschrieben?


                  Zu dieser Mahlzeit werden häufig Salat und eine oder zwei Scheiben belegtes Vollkornbrot gegessen. Als Belag nimmt man fettarmen Käse, pflanzlichen Aufstrich oder Kräuterquark. Falls erwünscht, kann man nach dem regulären Abendbrot noch eine kleine Spätmahlzeit anbieten.

                  Zu dieser Mahlzeit kann man Obst oder ein paar Vollkornkekse anbieten, nach Wunsch auch Milch bzw. Milchprodukte, z. B. Joghurt oder Buttermilch sind, sehr beliebt.

                  Zu dieser Mahlzeit kann man einen Salatteller, Vollkornnudel, Hülsenfrüchte, Kartoffeln und Gemüse servieren. Fleisch, Fisch oder Ei sollten nur gelegentlich auf dem Speiseplan stehen.

                  Diese Mahlzeit könnte aus Obst oder einem Becher Joghurt bestehen. Man kann aber auch eine halbe Scheibe belegtes Vollkornbrot oder gelegentlich ein Stück Vollkornkuchen zu sich nehmen.

                  Diese Mahlzeit sollte aus Müsli, Obst und Milchprodukten bestehen. Alternativ kann man Vollkornbrötchen oder Vollkornbrot mit etwas Butter oder Margarine anbieten. Ein wenig Marmelade ist auch erlaubt. Falls die Pflegebedürftigen an Diabetes leiden, dann müssen Produkte ohne Zucker gewählt werden. Wer keinen Joghurt zum Frühstück möchte, kann gerne auch Magerquark - süß oder leicht gesalzen - frühstücken.
                  Project number: 543336-LLP-1-2013-1-DE-KA2-KA2MP - This project has been funded with support from the European Commission. This publication [communication] reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.